BBSC IV: gegen die Spitzenreiter vor heimischer Kulisse

Am vergangenen Samstag, 23.01.16, hatte die Truppe in der Bezirksklasse B mal wieder das Heimrecht in Baumschulenweg. Wenn man es auch nicht für einen Sieg nutzen konnte, so präsentierte man sich dennoch von der besten Seite- der Trainer des Marzahner VC bedankte sich nach dem Spiel und lobte die Entwicklung der jungen Mädchen seit der letzten Begegnung im November.

Das erste Spiel mussten die Spielerinnen des BBSC gegen den Tabellenersten TSV Motor Adlershof antreten. Zunächst scheinbar chancenlos in der Annahme herausgeschossen versprach der erste Satz nicht viel. Nur selten kam das Team zum Angriff, noch seltener wurde der Fehler vermieden, wenn es doch so weit kam. So ging der Satz deutlich an den Gegner. Doch die Lage blieb nicht so, denn im zweiten Durchgang verstärkte sich die Annahme, sodass man sehr viel öfter die Gelegenheit hatte, ins Spiel zu kommen, im Angriff wurden gute Lösungen gefunden und ordentlich Druck auf den Gegner ausgeübt. Mit ein wenig Pech im Endkampf ging wurde der Satz allerdings wieder abgegeben - knapp mit 25:27. Im letzten Satz konnte zwar an die Leistung angeknüpft werden, aber auch hier reichte es nicht für einen Satzgewinn.

Im Anschluss war der Tabellenzweite MVC an der Reihe, zum Erstaunen der BBSC Trainerin Romy Haacke machte die Annahme diesmal von Beginn an keine Probleme. Es gelang sofort, den Ball zu kontrollieren und oft zum Angriff zu kommen. Wenn das Ergebnis mit 0:3 auch nicht danach vermuten lässt, hatte es der MVC definitiv nicht leicht gegen das junge Team, denn immer wieder kam es dicht heran und setzte den Gegner mit starken Aufschlägen und platzierten Angriffen unter Druck. Am Ende war es jedoch die körperliche Fitness, die den Mädels weiteres Handeln erschwerte. Schlappheit machte sich in den Gesichtern breit, denn weil nur acht Spieler, davon zwei Liberos, anwesend waren, mussten alle durchspielen.

Nichtsdestotrotz gaben die Spielerinnen eine großartige Leistung ab, denn in beiden Spielen wurde zumindestens mitgehalten - mit den Spitzenreitern der Liga. Das lässt auf weitere schöne Spiele hoffen.

Es spielten: Selina Wildgrube (C), Celissa Bohr, Johanna Staude, Anhi Nguyen, Pia Grätz, Lena Bäcksträm, Leoni Lehmann und Bettina Beetz

 Kategorie:

BBSC V - Kreisliga

 Autor:

Romy Haacke

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 41 Gestern 297 Woche 1895 Monat 10609 Insgesamt 271914

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions