BBSC Dritte Liga: Saisonauftakt erfolgreich!

BBSC Dritte Liga: Saisonauftakt erfolgreich!

Mit einem 3:2 (-22, 17, 25, -20, 13) meldet sich die 2. Mannschaft des BBSC aus der Sommerpause zurück. Das Gesicht der Mannschaft ist neu. Das Team der Drittligamannschaft setzt sich, nachdem der Mannschaftskern des vergangenen Jahres in der 2. Liga agiert, nunmehr aus Spielerinnen vieler Vereine zusammen. Ob von Erkner oder dem ehemaligen KSC, ja selbst aus Cottbus verschlug es Volleyballbegeisterte in die Bundesligareserve des Vereins und auch das Trainerteam ist neu. Ziel für die erste gemeinsame Saison ist ein stabiler Mittelfeldplatz und das ist, bei nur 9 Teams in der Liga, eine nicht zu unterschätzende Aufgabe.

Bereits im ersten Satz spiegelte sich wider, dass das Team erste seit Ende August miteinander trainiert und die letzten Spielerinnen gar erst vor 14 Tagen zur Mannschaft stießen. Die ersten Ballwechsel waren von Nervosität geprägt, die Abstimmung in der Annahme und zwischen Zuspieler und Angreifer war erwartungsgemäß noch ausbaufähig. Folgerichtig konnte sich das Team aus Braunsbedra den ersten Satz sichern.

Nach kurzer Besprechung in der Satzpause ging es frisch motiviert ans Werk. Annahme und Dankeballverhalten besserten sich zusehens, an Einstellung und kämpferischem Einsatz gab es ohnehin nichts zu kritisieren. Mit starken Aufschlagserien von Tina, Jule und Luise und erfolgreichem Blockspiel, vor allem gegen die gegnerischen Mittelangreifer, ging der 2. Satz klar an die Gastgeber.

Der deutliche Satzgewinn war für die Gäste keineswegs ein Grund zur Aufgabe. Während bei uns die Genauigkeit in Annahme und Dankeball abnahm, konzentrierte sich der Gegner bei seinen Angriffsbemühungen auf die Außenposition. Beides zusammen führte zu einem ausgeglichenen Satz bis zum 24:24. Bei diesem Spielstand wechselte der gegnerische Trainer seine Aufschlagspielerin und erwies sich damit einen Bärendienst. Der verschlagene Aufschlag brachte uns die 25:24 Führung, die wir zum 27:25 Satzgewinn retten konnten.

Wie wichtig dieser Satzgewinn war, zeigt der Verlauf des 4. Satzes, bei dem der Gegner abermals über seine Außenangreifer Druck aufbauen konnte. Erneut hatten wir Schwierigkeiten in der Zuordnung gelegter Bälle und auch die Annahme konnte nicht überzeugen. So war es ebenso schmerzlich wie gerecht, dass der 5. Satz das Spiel entscheiden musste.

Beim 8:4 im 5. Satz schien es, als würde der Spieltag, ohne weitere Aufregung, ein gutes Ende nehmen. Und wieder bewahrheitete sich, dass man den Tag nicht vor dem Abend loben sollte. Dass wir beim 15:13 schlussendlich doch die Nase vorn hatten, war erneut den guten Aufschlägen von Jule und Luise sowie dem disziplinierten Spielaufbau von Lischen über die Mitten zu verdanken. Alles in allem freuen wir uns über den Auftaktsieg und haben nun 14 Tage Zeit, uns auf das nächste Spiel gegen Parchim vorzubereiten. Als MVP wurde Romy Munz (10) vom gegnerischen Trainer benannt.

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, die uns von allen organisatorischen Aufgaben entlasteten, so dass wir uns voll auf unseren Sport konzentrieren konnten.

Für den BBSC II traten an: Lischen Kerger, Anna-Lena Vogt, Sandra Duinkerken, Lou Klappenbach, Constanze Bieneck, Thea Janich, Luise Erdmann, Sakia Kasten, Mareike Birmele, Romy Munz, Jule Krecklow und Tina Seidel

 Autor:

Romy Haacke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Sie erreichen uns wie folgt:
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com

Besucher

Heute 127 Gestern 277 Woche 127 Monat 4063 Insgesamt 102500

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online