Souveräner Sieg gegen die Youngstars aus Schwerin

Souveräner Sieg gegen die Youngstars aus Schwerin

Mit einem 3:0-Heimsieg konnten die Damen des BBSC das Wiesn-Wochenende erfolgreich beenden. Bereits der erste Punkt des Spiels wurde durch ein Ass im Aufschlag von Kapitänin Katharina Kummer erzielt. Und so ging es in allen drei Sätzen weiter. Der BBSC hat konsequent gut aufgeschlagen und die gegnerische Annahme immer wieder zum Wackeln gebracht. So konnten die Schwerinerinnen oftmals nur Dankebälle über das Netz spielen, welche der BBSC durch eine präzise Abwehr und ein schnelles Angriffsspiel meistens zum Punkt verwandeln konnte

Auffällig war der Kampfgeist der Mädels aus Schwerin, welche nie einen Ball aufgegeben haben und in der Feldabwehr über weite Strecken der Partie eindrucksvoll agierten. So konnten die 110 Zuschauer in der Hämmerlinghalle einige lange, spektakuläre Ballwechsel bestaunen, zumeist mit dem besseren Ende für die Heimmannschaft. BBSC-Trainer Robert Pultke konnte sehr viele Wechsel vornehmen und verschiedenste Konstellationen ausprobieren. Und dennoch waren die 3 Punkte zu keinen Zeitpunkt des Spiels wirklich in Gefahr, weil alle Spielerinnen ihre Leistung gebracht haben und sich offensichtlich niemand von der Niederlage des Vortages gegen Köln hat verunsichern lassen. So gingen alle drei Sätze relativ deutlich an den BBSC, 25:18, 25:14 und 25:17 waren die Satzstände.

Beide Trainer wählten die gegnerische Libera zum MVP, herzlichen Glückwunsch an Lea Hartmann (VCO) und Annika Kummer (BBSC). Katharina Kummer (Kapitänin BBSC): „Ich bin super froh darüber, dass wir die Niederlage vom Vortag gegen Köln schnell abhaken und so konsequent unser Spiel herunterspielen konnten! Wir waren in allen Elementen sehr konstant und haben wenig Fehler gemacht. Das war der Schlüssel zum Erfolg!“ Robert Pultke (Trainer BBSC): „In allen Elementen haben wir ein souveränes Spiel gezeigt, sodass sich viele Möglichkeiten zum Testen boten. Egal, in welcher Konstellation gespielt wurde, ist dieser Faden nie gerissen und bestätigt unsere positive Entwicklung.“

Für den BBSC spielten: Katharina Kummer, Lisa Senger, Stephanie Utz, Mareike Ulbrich, Annika Kummer, Stefanie Koj, Alina Gottlebe-Fröhlich, Giulia Eisenacher, Esther Schwarz, Josephine Suhr, Karoline Vogt, Lea Schilling, Mercedes Zach

 Autor:

BBSC Berlin - 2. Bundesliga

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Sie erreichen uns wie folgt:
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com

Besucher

Heute 127 Gestern 277 Woche 127 Monat 4063 Insgesamt 102500

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online