BBSC 2. Bundesliga - Heimspiel ohne Garantie

BBSC am Samstag mit Heimspiel ohne Garantie 
Der Text dieses Vorberichts sollte eigentlich mit einer Zusammenfassung des Spiels VC Olympia gegen BBSC am gestrigen Mittwoch beginnen, doch wurde das Spiel kurzfristig abgesagt. Bei den routinemäßigen Schnelltest der Spielerinnen vor dem Spiel schlugen zwei Tests auf Seiten der VCO Mädels an. Wünschen wir, dass sich der Verdacht auf eine Infektion nicht bestätigen wird bzw. diese mild ausläuft. Ein ähnliches Geschehen nach den Schnelltests könnte sich auch am kommenden Samstag ergeben, wenn der BBSC um 18:00 Uhr gegen den VfL Oythe antritt. Auch hier werden beide Teams vor dem Spiel getestet - Gesundheit geht schließlich vor.
Der VfL Oythe kommt mit einem Team nach Berlin, das mit den erfahrenen Mannschaften der letzten Jahre nicht mehr viel zu tun hat. Paulina Brys wie auch Dominica Zoltanska sagten dem Leistungssport ade und der Verein verzichtete zur neuen Saison auch auf die Verpflichtung der in den vergangenen Jahren regelmäßig mit Vertrag ausgestatteten Athleten aus den USA, Polen oder Kanada. Trainer Ali Hobst hatte so Gelegenheit, seine Erfahrung bei der Entwicklung junger Spielerinnen auf die Waage werfen zu können. Immerhin hatte er sich in Kiel und als Trainer der 2. Mannschaft des VT Aurubis Hamburg (2012 Zweitligameister!) einen Namen bei der Entwicklung von Talenten gemacht. In dieser Saison waren freilich noch keine umfangreichen Möglichkeiten gegeben, das angestrebte Ziel zu erreichen. Der VfL hat seit Saisonbeginn lediglich 9-mal in einem Ligaspiel auf dem Feld gestanden. Mehrere Spiele wurden im Zusammenhang mit COVID 19 abgesagt und zu allem Unglück wurde die Trainingshalle von der Kreisverwaltung wegen der Corona Pandemie lange gesperrt. Der Landkreis hatte auf die hohen Inzidenzzahlen vor Ort verwiesen.
So findet sich auf der Facebook-Seite des Vereins aus Vechta als letzter Eintrag die Nachricht von der 1:3 Niederlage gegen den BBSC Berlin vom 31. Oktober 2020. Unter diesen Voraussetzungen ein hochklassiges Spiel der Gäste erwarten zu wollen, wäre mehr als vermessen. Wünschen wir der hart gebeutelten Mannschaft aus dem Niedersächsischen um Beachstar Christine Aulenbrock bei allen Widrigkeiten, dass die Freude am Volleyball nicht verloren gegangen ist und sich das Team in den nächsten Wochen schrittweise wieder einspielt.
Der BBSC sollte ungeachtet der besonderen Situation des Gegners mit großer Konzentration an die Aufgabe gehen. Kein Gegner darf auf die leichte Schulter genommen werden. Das Spiel wird erneut ohne Publikum stattfinden. Nach derzeitiger Planung kann das Spiel über einem Internet stream des Anbieters Sporttotal am Monitor verfolgt werden. Über den Link https://www.sporttotal.tv/ma49804de2 haben die Fans beider Teams die Möglichkeit, das Spiel ihrer Lieblinge zu verfolgen.

 

 Autor:

BBSC Berlin - 2. Bundesliga

Kontakt

BBSC e.V. 
Lindenstr 20
12527 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 129 Gestern 169 Woche 936 Monat 2889 Insgesamt 356848

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions