2. Bundesliga BBSC: +++ Bye, Bye Saison 2019/2020 +++

Liebe BBSC-Fans, liebe HelferInnen und liebe Volleyballfreunde,
 
in den letzten Tagen haben sich die Ereignisse überschlagen. Wie so viele andere sportliche Ligen hat sich auch die Volleyball Bundesliga dazu entschlossen den Spielbetrieb einzustellen. Auf der einen Seite sind wir darüber sehr betrübt, da die bisher erfolgreichste Saison des BBSC keinen Abschluss finden wird. Auf der anderen Seite nehmen auch wir die gesundheitliche Bedrohung durch das Corona-Virus sehr ernst und stehen voll und ganz hinter der Entscheidung der VBL.
Viele von euch haben uns gestern bereits auf verschiedenen Kanälen zur Vizemeisterschaft gratuliert, jedoch ist diese nur als inoffiziell anzusehen. Laut VBL wird es weder bei den Frauen noch bei den Männern einen Deutschen Meister in der 1. Bundesliga geben – also wahrscheinlich auch keinen offiziellen Meister der 2. Liga, sowie keinen „Vizemeister“. Dabei spielt es keine Rolle, dass uns das Prognosetool der Homepage volley.de den zweiten Platz mit einer Wahrscheinlichkeit von über 84% prognostiziert.
Noch härter trifft es unsere Freunde und Konkurrenten vom 1. VC Stralsund. Über Jahre hinweg wurde hier hervorragende Arbeit bei Deutschlands nördlichstem VBL-Team geleistet. Nun war die erste Meisterschaft zum Greifen nah… Wir möchten uns bei euch für die drei mitreißenden direkten Duelle und eure sportliche Fairness bedanken und wollen euch sagen, dass ihr aufgrund eurer unglaublichen Konstanz in unseren Augen definitiv der Meister der 2. Liga Nord in dieser Saison seid.
Ebenso hätten wir dem VV Grimma in der 2. Liga Süd die Meisterschaft gegönnt. Seitdem wir in der Saisonvorbereitung einige gemeinsame Spiele absolviert haben, verbindet beide Teams eine gewisse Sympathie. Wir würden uns freuen auch Teile der nächsten Saisonvorbereitung wieder mit euch zu absolvieren. Natürlich mit der Hoffnung, dass die nächste Saison für beide Teams genau so erfolgreich wird. 
Nicht nur die Frage nach dem Meister bleibt nun dieser Tage unbeantwortet. So ist derzeit auch völlig unklar, welche Teams nächste Saison in der 2. Bundesliga Nord spielen werden, denn Regelungen zum Auf- und Abstieg wird die Volleyball Bundesliga in enger Abstimmung mit dem Deutschen Volleyball Verband erst zu einem späteren Zeitpunkt treffen.
Wir hoffen, dass eine faire sportliche Regelung gefunden werden kann, ohne die Liga mit zu vielen Teams zu überlasten. Ob die aktuell auf den Abstiegsplätzen stehenden Mannschaften Rotation Prenzlauer Berg und der BSV Ostbevern absteigen müssen, um Platz zu machen für den Eimsbüttler TV und den RC Sorpesee wird die Zukunft zeigen. Wir wünschen uns in jedem Fall eine faire sportliche Lösung. 
Große Pläne hatten wir auch bereits für den letzten Spieltag und wollten das Aufeinandertreffen mit dem letztjährigen Meister Skurios Volleys Borken eigentlich zu einem großen Volleyballfest machen. So zeigt sich auch Cheftrainer Robert Hinz betrübt: „Wir hatten in dieser Saison nicht nur sportlich auf dem Feld ein überragendes Team, auch intern stimmte die Teamchemie. Das hat uns so stark gemacht. Spielerinnen wie Alina Gottlebe-Fröhlich, Stephanie Utz und Mercedes Zach beenden nun ihre Volleyballkarrieren, ohne gebührend vor einer großen Kulisse verabschiedet zu werden. Das finde ich sehr schade. Das Team erhält nicht den Saisonabschluss, den es nach einem so großartigen Jahr verdient hätte.“
Nun fällt auch die Möglichkeit weg sich bei unserem Helferteam zu bedanken, was Kapitänin Katharina Kummer noch einmal ganz klar unterstreicht: „Wir haben ein großartiges Helferteam, das uns an jedem Heimspieltag  ungemein unterstützt. Vielen Dank, ohne euch würde gar nichts gehen!“ 
Auch unser Vereinspräsident René Ryll zeigte sich dankbar und versicherte dem Helferteam, dass es in jedem Fall noch eine gemeinsame Saisonabschlussveranstaltung geben wird, sobald die akute Krise überwunden ist.
 
In dem Sinne: Danke auch an unsere Fans, die uns mit ihren Anfeuerungsrufen zu 15 Siegen in 20 Spielen verholfen haben! Wir hatten eine phänomenale Saison und mit euch konnten wir viele tolle Momente feiern, an die wir nahtlos in der nächsten Saison anknüpfen wollen!
 
Bis dahin: Bleibt gesund!
 
Euer BBSC-Team

 Autor:

BBSC Berlin - 2. Bundesliga

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 40 Gestern 129 Woche 40 Monat 40 Insgesamt 282417

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions