U20 II: Knapp an der BM vorbei

Nachdem bei der ersten Quali gerade so ein spielfähiges Team für die zweite Mannschaft zusammengestellt werden konnte, traten die Mädels am Samstag, 16.01.2016, zu elft zum zweiten Qualifikationsturnier an.

In der Dreiergruppe ging es zuerst gegen den TSV Rudow ans Werk, der erste Satz schien wie von selbst zu laufen, man schaffte sich einen Puffer von bis zu sechs Punkten und hielt diesen bis zum Satzende, führte mit 24:17. Doch trotz dieser sicheren Lage gelangten die Spielerinnen ins Wanken, eine starke Aufschlagspielerin machte es der BBSC Annahme sichtbar schwer, schaffte es, auf 23:24 heranzukommen, nur mit direkten Annahmefehlern. Ein Aufschlagfehler rettete das Team schließlich in den zweiten Satz. Dieser startete genauso, wie der erste aufgehört hatte: Unsicherheit in der Annahme machte es schier unmöglich, zurück in das Spiel zu finden. Man rannte stetig dem Gegner hinterher, bis dieser den Satz schließlich deutlich abschließ. Hoch motiviert ging es nun in den Tiebreak, der Siegeswille war da. Allerdings gab es keine Chance gegen die erneute hervorragende Aufschlagspielerin, welche den BBSC mit 11:0 ganz schön alt aussehen ließ. Trotz ein paar folgenden guten Angriffsaktionen, wenn es denn dazu kam, gelang es nicht, diesen Vorsprung wieder aufzuholen und man verlor das Spiel mit 1:2.

Nachdem Rudow anschließend 0:2 dem BVV unterlag, blieb die einzige Chance, um in die nächste Runde zu kommen, den BVV zu schlagen. Ein ausgeglichenes Spiel mit deutlich besserer Leistung als zuvor seitens des BBSC brachte den Sieg zum Greifen nah. Alles passte plötzlich, die Annahme wurde stabiler, harte Angriffe waren für den BVV kaum zu verteidigen und selbst im Block holten sich die jungen Mädchen Punkte. Es gelang ihnen, den BVV mit 2:1 zu bezwingen und damit in das Kreuzspiel um den Einzug in die Meisterschaft kommen.

Doch die 6 gespielten Sätze hingen schwer in den Knochen, der Gegner schien um einiges frischer, hatte er schließlich zwei Sätze weniger gespielt. Dennoch gaben die Spielerinnen alles, ein großer Einsatzwille beeindruckte die Zuschauer. Immer wieder aber wurde man durch mangelnde Konzentration im Angriff bestraft, Bälle wurden ins Aus oder in den Block geschlagen, zu viele Eigenfehler machten es dem VC Preußen etwas leichter. Trotz Kampfgeist und einem tollen Spiel unterlag der BBSC also 0:2 und verpasst damit knapp die Berliner Meisterschaft.

Es spielten: Anhi Nguyen (C), Leoni Lehmann, Sophia Hofmann, Anne Albrecht, Lora Sauer, Wiebke Goldammer, Nathalie Hoßfeld, Celissa Bohr, Lea Conrad, Johanna Albrecht, Lena Bäckström

 Kategorie:

BBSC - U20

 Autor:

Romy Haacke

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 39 Gestern 297 Woche 1893 Monat 10607 Insgesamt 271912

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions