U14: BBSC schöpft sein Potential nicht aus

Am 14.02.2016 spielten parallel beide Teams des BBSC in der U14. Die zweite Mannschaft spielte zu Gast beim RPB unter Trainerin Hannah Weidling. Die Hälfte der Mannschaft war nach dem Turnier am Vortag schon eingespielt und hatte das Ziel, das Erlernte weiter anzuwenden und zu festigen.

Daher lässt sich auch über das 0:2 im ersten Spiel hinwegsehen, in dem die Spielerinnen die Vorgaben von der Trainerbank gut umsetzten, auch wenn es nicht für einen Satzgewinn reichte. Nachgeholt wurde das im nächsten Spiel. Leider führten Konzentrationsfehler dazu, dass das Spiel 1:1 ausging. Das setzte sich gegen einen starken Gegner vom RPB im dritten Spiel fort, den die Mädchen trotz deutlicher Leistungssteigerung im zweiten Satz nicht bezwingen konnten. Beim letzten Spiel des Tages zollte das Team dann der doppelten Belastung des Wochenendes Tribut und unterlagen gegen VfK mit 0:2.

Nach Lichtenberg zum BVV reisten die Spielerinnen unter Trainer Fabian Kaczmarczyck, um in der Leistungsklasse 1 an gute vergangene Leistungen anzuknüpfen. Schon am Anfang fand das Team gegen den Gastgeber nicht ins Spiel, da viele Annahmefehler den Aufbau früh verhinderten. Dieses Muster sollte sich durch den gesamten Spieltag ziehen. Die weiteren drei Spiele wurden jeweils 1:1 nach Sätzen beendet, da es nicht gelang, über ein gesamtes Spiel Aufschlagserien des Gegners zu vermeiden.

Die Ausbeute im Angriff dagegen war zufriedenstellend, verantwortlich waren die mutigen und im Sprung vorgetragenen Angriffsschläge. Die Angreifer waren angehalten, mit Risiko anzugreifen. Tragend dafür waren auch die sichtbaren Bemühungen aller Spielerinnen, im Zuspiel optimal zu bedienen. Beispielhaft ist die große Steigerung der Passqualität bei Sophia Seitz, die sich im Verlauf des Spieltags zu einem Rückhalt für die Mannschaft entwickelte, und gleichzeitig im Angriff Akzente setzte.

Außerdem hervorzuheben ist die Leistung der Kapitänin Lisa Falk, die Vorantwortung übernahm und als beste Angreiferin ihren Wert für die Mannschaft bewies.

Das Resultat des Spieltags sind verbesserungswürdige Ergebnisse, aber auch viele überzeugend gespielte Sätze. Alle Spielerinnen konnten ihr Potential zeigen, nur müssen ihr Spiel jetzt auf einem konstant hohen Niveau halten und diese Einstellung auch auf das Training übertragen.

Die Trainer konnten an ihren Spieltagen wichtige Erkenntnisse gewinnen und werden gemeinsam mit dem Team an den erkannten Schwächen arbeiten.

Für BBSC 1 spielten:

Lisa Falk (C), Carolin Hofmann, Leonie Pross, Pauline Schwarz, Sophia Seitz

Für BBSC 2 spielten:

Svenja Böhme, Alicia Lindner, Kristina Melnitschenko, Varvara Peredkova, Henriette Stefan, Charlotte Töpfer

 Kategorie:

BBSC - U14

 Autor:

Romy Haacke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 226 Gestern 151 Woche 377 Monat 1978 Insgesamt 165880

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online