U13 - Verdienter 3. Platz bei der NOM

U13 - Verdienter 3. Platz bei der NOM

Am vergangenen Samstag stand für die U13 Mädels die erste Nordostdeutsche Meisterschaft auf dem Plan - vor heimischen Kulissen in der Hämmerlinghalle in Köpenick. Frisch ausgeruht dank kurzer Anfahrt, motiviert und ein klein bisschen aufgeregt betraten die Mädels die Halle. 

Es gab neun Mannschaften, die bei der NOM starteten, und somit drei Dreiergruppen. BBSC wurde mit Tempelhof Mariendorf und SG Einheit Zepernick in eine Gruppe gelost.

Mit bekannten Gesichtern des TSV Tempelhof-Mariendorf startete die erste Partie. Dort konnten die Mädchen nach einem holprigen Start gut ins Spiel finden, mit guten Aufschlägen und Angriffen punkten und so 2:0 gewinnen.

Nach einer Runde Schiedsgericht ging es bereits in das erste entscheidende Spiel: als Gruppenerster würde um Platz 1-3 weitergespielt, als Gruppenzweiter jedoch nur noch um die Plätze 4-6. Mit einem klaren Ziel vor Augen gingen also sowohl das gegnerische Team SG Einheit Zepernick als auch das Gastgeber Team in diese Begegnung.

Anfangs prägten kleine Fehler das Spiel und die Mädels wirkten sehr unkonzentriert. Es entwickelte sich zu einem Spiel auf Augenhöhe, in welchem es den BBSC Mädels schlussendlich gelang, Ruhe zu bewahren und ihre Leistung abzurufen. So gewannen sie den ersten Satz. Auch im zweiten Durchgang wackelte das Team noch einige Zeit und lag zum Satzende deutlich mit 15:22 hinten. Durch mehrere gute Aufschlagserien konnten sich die Mädchen jedoch zurück kämpfen und drehten den Satz. Überglücklich über dieses aufregende 2:0 und die Platzierung als Gruppenerster ging es nun in die Finalrunde um die Plätze 1-3.

Auch die Platzierungsrunden wurden in Dreiergruppen ausgespielt und so waren die nächsten Gegner die Erstplatzierten aus den übrigen Vorrundengruppen: der SC Potsdam aus Brandenburg und PSV 90 Dessau aus Sachsen-Anhalt.

Mit einer Spielpause durch Schiedsgericht konnten die Mädchen nochmal ihre Kräfte sammeln. Danach ging es gegen den PSV 90 Dessau ans Netz. Man begegnete sich zunächst auf Augenhöhe, doch Dessau konnte sich am Ende des Satzes mit guten Aufschlägen durchsetzen und diesen für sich entscheiden. Im zweiten Satz agierten die Mädchen im Angriff sehr schlau und machten druckvolle Aufschläge. Damit konnten sie diesen Satz für sich entscheiden und sich den Tiebreak erkämpfen. Hier überzeugte Dessau wieder mit guten Aufschlägen und guter Abwehr. Die BBSC Mädels verloren etwas den Mut im Angriff und agierten taktisch nicht mehr so klug, wodurch sich Dessau auch diesen Satz sichern konnte und die Gastgeberinnen sich 1:2 geschlagen geben mussten.

Danach wurde direkt gegen Potsdam weiter gespielt. Hier fand das Team anfangs hervorragend ins Spiel und konnte sich durch ein starkes Zusammenspiel am Anfang des Satzes deutlich absetzen. Leider gelang es Potsdam jedoch, mit einer großen Aufholjagd viel Druck auszuüben und gepaart mit der durch Potsdamer Fans verursachten Unsicherheit verloren die Mädchen ihr Selbstbewusstsein und spielten nicht mehr so auf, wie sie angefangen hatten. Der erste Satz ging schließlich an Potsdam.

Auch im zweiten Satz gab es zuerst große Schwierigkeiten, den Ball zu kontrollieren und mutig im Angriff zu sein. Potsdam setzte sich deutlich ab. Doch die Mädchen gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. Sie gaben keinen Ball einfach auf und spielten taktisch kluge Bälle, sodass nun sie nach einer spannenden Aufholjagd Potsdam das Spiel schwer machten. Schlussendlich konnte sich Potsdam jedoch knapp durchsetzen und gewann 2:0.

Damit erreichten der BBSC einen guten 3.Platz bei der Nordostdeutschen Meisterschaft U13 und Trainerinnen sowie alle weiteren Beteiligten sind voller Stolz auf diese Leistung. Die Mädchen haben über das gesamte Turnier hinweg toll zusammen gekämpft, ihr Bestes gegeben und gezeigt, was sie alles gelernt haben! Nun heißt es fleißig weiterarbeiten und sich auf nächste Saison vorbereiten. 

Die Endplatzierungen waren wie folgt:

  1. SC Potsdam (Brandenburg)
  2. PSV 90 Dessau (Sachsen Anhalt)
  3. BBSC (Berlin)
  4. SG Einheit Zepernick (Brandenburg)
  5. SG Rotation Prenzlauer Berg (Berlin)
  6. Marzahner VC (Berlin)
  7. VC Bitterfeld Wolfen (Sachsen Anhalt)
  8. VSV Grün-Weiß Erkner (Brandenburg)
  9. TSV Tempelhof Mariendorf (Berlin)

Ein großes Dankeschön geht an das hervorragende Orga Team. Denn ohne das wäre diese Meisterschaft nicht so reibungslos verlaufen. Vielen Dank für diese tolle Ausrichtung! 

Auch ein großes Dankeschön geht an die Eltern der Mädels, die sich wunderbar und ohne Probleme um das Buffet gekümmert haben. 

Ein weiteres Dankeschön geht wie immer an alle Kleinfeldtrainerinnen! 

Zu guter Letzt geht natürlich ein großer Dank an die Sponsoren der tollen Preise, an denen sich die Teams erfreuen konnten: Platz 1 - 3 wurden durch unsere Partner Seeger und BER mit Bällen und Beuteln ausgestattet und dazu gab es für alle Teams deliziöse und hübsch anzuschauende Platzierungstorten von Martin Krautzig. 

Für BBSC mit dabei: Helene Kleemann, Hellena Tamm, Alexandra Linke, Annika Hörig, Carlotta Sixt, Smilla Münnich und Seraphine Hildner (Spielerinnen) und Lina Trautzsch, Lisa Frickmann und Johanna Praus (Trainerinnen). 

 Kategorie:

BBSC - U13

 Autor:

Romy Haacke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Lindenstr 20
12527 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 204 Gestern 135 Woche 497 Monat 1501 Insgesamt 410053

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions