U16 staubt Bitterfelder Jugendpokal ab

Etwas geschwächt durch Verletzungen, Krankheit und Reisen traten die 20 Mädchen der Altersklassen U14 und U16 als nur zwei, statt wie geplant drei, Teams am 12.04.2015 die Fahrt nach Bitterfeld Wolfen an, um den Jugendpokal ein bisschen aufzumischen. Das gelang den jungen Mannschaften gut, denn mit einem 11. Platz in der U14 und dem Finalsieg in der U16 blieb Berlin gut in Erinnerung.

 

Für die U16 waren ursprünglich zwei Teams gemeldet, entsprechend der Saison sollten die U16 I und die U16 II starten. Allerdings war dies hauptsächlich aufgrund von Verletzungen nicht mehr möglich, sodass wir die beiden zusammenlegten und mit zwölf Spielern das Turnier bestritten. In der Vorrunde hatte der BBSC bereits die stärkste Gruppe erwischt, perfekt, um sich auf die Nordostdeutsche Meisterschaft vorzubereiten und Spielerfahrungen zu sammeln. Mit dem Einsatz aller Spielerinnen, gelang es von Anfang an, jeden Gegner in die Knie zu zwingen und einen Durchmarsch auf den ersten Gruppenplatz hinzulegen. Durch diesen Rang war die Halbfinalgruppe dann deutlich schwächer, denn die wurde mit den Zweiten der anderen Gruppen aufgefüllt. So war der Finaleinzug schon nach zwei Spielen gesichert. Nach einer vierstündigen Spielpause, in welcher die Mädchen zu ihren jüngeren Mitgereisten in die U14-Halle gefahren wurden, um kräftig anzufeuern, ging es dann ins Finale gegen Parchim, den stärksten Gegner der Vorrunde. Vor allem deren Mitten machten dem Berliner Team deutlich zu schaffen, doch gelang es, Stück für Stück den Aufschlag- und Angriffsdruck so zu erhöhen, dass diese kaum noch eingesetzt werden konnten und Parchim immer nervöser wurde. Ein mitreißendes Spiel mit sagenhafter Stimmung machte den BBSC zum Sieger des Turniers. Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch die U14 war mit vielen Spielern vertreten, zu neunt reisten sie an, um sich auf dem Viererfeld zu beweisen. Nachdem es in der Vorrunde nicht ganz so gut lief wie erhofft, kämpften die Mädchen immer weiter, lernten viel und zeigten allein in den zwei Tagen eine unglaubliche Entwicklung. Bälle wurden erkämpft, von denen wohl selbst die Spielerinnen überrascht waren, im Angriff gewannen sie an Härte als auch an Überblick, scheuchten ihre Gegner und machten es ihnen absolut nicht leicht. So können die Berlinerinnen stolz sein, auf ihren 11. Platz bei einem Turnier mit sehr hohem Niveau.

 

Wir bedanken uns bei allen Eltern, die wieder tatkräftig unterstützt und organisiert, sowie für unsere Fahrt gesorgt haben!

 Kategorie:

Jugend

 Autor:

Romy Haacke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 17 Gestern 159 Woche 17 Monat 4274 Insgesamt 144404

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online