Bezirksliga: Mit einem Punkt ins neue Jahr gestartet

Am ersten Spieltag im neuen Jahr verliert BBSC III 2:3 gegen TUS Makkabi(10.) und 1:3 gegen VC Rotation Mitte (2.). Trotz guter Entwicklung der Mannschaft und dem wohl besten Spieltag der bisherigen Saison reichte es leider nicht zum ersten Sieg.
Im ersten Spiel gegen TUS Makkabi, die man bereits im Pokal zu Beginn der Saison 3:2 besiegt hatte, startete die dritte Mannschaft des BBSC mit guten Aufschlägen und Angriffen und gewann somit den ersten Satz 25:18. Doch wie zu letzt gelang es nicht das Niveau nicht über das gesamte Spiel zu halten, sodass ein 0:9-Rückstand im zweiten Durchgang nicht mehr auffgeholt werden konnte (12:25). Das Team fing sich und spielte im dritten Satz gegen die nun wachen Konkurrentinnen auf Augenhöhe. Doch ab dem Stand von 19:18 wackelte die Annahme und BBSC konnte in der "Crunsh-Time" keine Punkte mehr einfahren - Endstand 19:25. Déjà vu: Durch gute Aufschläge wurde ein großer Vorsprung erarbeitet; die wohl schon siegesgewissen Gegner vergaben den vierten Satz deutlich, 25:12 für den BBSC III. Somit kam es zum Tiebreak den der TUS Makkabi von Anfang an dominierte und erneut durch gute Aufschläge den Druck erhöhte und somit zu Fehlern zwang. Ein 0:3 schaffte der BBSC noch einmal auszugleichen, doch den Wechsel-Spielstand bei 4:8 brachten die Gegner sicher nach Hause (9:15), sodass leider wieder nur ein Punkt und kein Sieg für den BBSC heraussprang.

Gleich im Anschluss folgte das Spiel gegen den Tabellenzweiten VC Rotation Mitte. Satz Nummer Eins ging mit 25:23 an den BBSC. Die Aufstiegskandidaten spielten größtenteils mit ihrer zweiten Garde, dennoch zeigten sie mit Tempopässen und starken Angriffen ihre Klasse. Doch der BBSC hielt die ganze Zeit dagegen und konnte mit guten Block- und Abwehraktionen die Angriffe der Gegner entschärfen und selbst Punkte erzielen. Jedoch gingen die letzten drei Sätze an die Gastgeber (20:25, 16:25, 24:26), die aber immerhin dazu gezwungen werden konnten, in Satz vier ihre besten Spieler aufs Feld zu stellen, um einem Punktverlust zu entgehen.
Für die starke Mannschaftsleistung des BBSC über den gesamten Spieltag wären mindestens zwei Punkte gerecht gewesen. Hoffen wir weiterhin auf den ersten Saisonsieg!

Es spielten: Luisa Draeger, Caroline Schwarz, Lea Lange, Anabel Buß, Wiebke Goldammer, Selina Wildgrube, Lilly Flücht, Josi Junker, Juliane Noack, Wiebke Deegener, Sophie Rünz

(Infos Thomas Bock)

 Autor:

Udo Wandtke

Kontakt

BBSC e.V. 
Lindenstr 20
12527 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 204 Gestern 135 Woche 497 Monat 1501 Insgesamt 410053

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions